Therapie – Wandern

Psychotherapie in der Natur / Wandern mit Selbsterfahrung

 
Psychotherapeutisches WandernBereits das einfache Wandern in einer schönen Landschaft hebt die Stimmung, klärt den Geist und entspannt den Körper. Sorgen treten in den Hintergrund, die Wahrnehmung der Umgebung verhindert Grübeleien und Gedanken, die sich im Kreis drehen. Der Rhythmus der Bewegung und die vermehrte Sauerstoffaufnahme fördern das Gefühl von Frische, Vitalität und seelischer Ausgeglichenheit.

Wandern wirkt sich nachweislich sehr positiv auf die körperliche Gesundheit aus: Stärkung von Herz und Kreislauf, Erhöhung der Atemkapazität, positive Wirkung auf Knochen, Knorpel, Bindegewebe und Skelettmuskulatur, Abbau von Übergewicht, Normalisierung des Stoffwechsels, Mobilisierung der Abwehrkräfte, positive Auswirkung auf das Zentralnervensystem, bessere Entspannungsbereitschaft und tieferen Schlaf.

Mittlerweile belegen Studien auch einen wohltuenden Einfluss auf die emotionale Befindlichkeit: Aufhellen der Stimmung, Stärkung des Selbstbewusstseins sowie Linderung von Depression und Burnout-Prävention. Das führt zu einer Steigerung der Lebensfreude und des Wohlbefindens.

Gehen bringt nicht nur den Körper in Bewegung, auch innere Prozesse kommen dabei leichter ins Fließen. Therapeutisch begleitetes Wandern nutzt diesen Vorteil:
Die Natur als lebendiger Therapie-Raum, bietet vielfältige Möglichkeiten für ressourcenorientiertes Arbeiten und Persönlichkeitsentwicklung. Die Verbindung von Naturerleben, Bewegung und Psychotherapie unterstützt die positive Entwicklung psychischer Prozesse: Stärkung des Selbst, Förderung der Wahrnehmungsfähigkeit und Eröffnung neuer Perspektiven und Handlungsspielräume. Mehr Gelassenheit und Zufriedenheit wird möglich.
 

Angebote

  • Einzelwanderungen

    Ort und Dauer der Psychotherapie in der Natur wird individuell vereinbart und den jeweiligen Bedürfnissen angepasst.
     

  • Gruppenwanderungen

    zu folgenden Themen:

    • Stress ver-gehen – Wege zu mehr Gelassenheit; mehr

    • Wandern in Stille und Achtsamkeit; mehr

    • Wandern als Burnout-Prävention; mehr

    • Wandern als sanftes Antidepressivum; mehr

    • Wandern und Lachyoga; mehr

    • Wie gehe ich? Wie stehe ich? Wie lebe ich? – Wandern und Körperwahrnehmung; mehr

    • Die Entdeckung der eigenen Langsamkeit – Langsames Wandern für (zu) Schnelle und Getriebene mehr

    • WeiberWandern - wild - ausgelassen - erdverbunden mehr

    • Sinnlich wandern - Wandern mit allen Sinnen mehr mehr

    Die Gruppenwanderungen erfolgen teilweise in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Alpenverein Edelweiss.
     

  • Individuell gestaltete Wanderungen

    für Teams
    zur Teambildung und Verbesserung der Beziehungen im Team, sowie Förderung der Kommunikationsfähigkeit
     
    für Gruppen
    z.B. Freundesgruppen
     

  • Bergseminar mehr

    Selbsterfahrung am Berg
    Wochenende mit Hüttenübernachtung

  • WeiberWandern mehr

    Wege nach innen – Special

Ausrüstung
Mitzubringen sind bequeme Schuhe (idealerweise köchelhoch), der Witterung entsprechende bequeme Kleidung, Regenschutz, Jause und Getränk. Bei längeren Wanderungen wird die Ausrüstung persönlich besprochen.

Die Wanderungen finden zu jeder Jahreszeit bei fast jedem Wetter statt.
—  

Termine Herbst 2016

September

Samstag, 17.09.2016: Sinnlich wandern – Wandern mit allen Sinnen mehr
Wo: Eisenstein / Türnitz
Gehzeit: 4,5 Stunden, 750 Hm, Dauer: 9:00 – ca. 17:00
Kostenbeitrag: € 45,- / 40,- für ÖAV Mitglieder

Oktober

Sonntag, 09.10.2016: Stress ver-gehen – Wege zu mehr Gelassenheit mehr
Wo: Wilhelmsburg
Gehzeit: 4,5 Stunden, 350 Hm, Dauer: 9:00 – ca. 17:00
Kostenbeitrag: € 10,- (ÖAV Mitgliedschaft Voraussetzung, bzw.1x schnuppern ist möglich)

November

Samstag, 12.11.2016: Wandern in Stille und Achtsamkeit mehr
Wo: Große Scheibe / Mürzzuschlag
Gehzeit: 3,5 Stunden, 780 Hm, Dauer 9:00 – ca. 17:00
Kostenbeitrag: € 45,- / 40,- für ÖAV Mitglieder

 

Coleitung: Mag. Julia Rappich, Pädagogin (Schwerpunkt Heil- und Integrativpädagogik und Psychoanalytische Pädagogik), Weiterbildung Training und Beratung Outdoor nach dem Konzept der IOA auf der Uni Wien, staatlich geprüfte Wanderinstruktorin; Lehrbeauftragte der KPH Wien /Krems und selbstständige Trainerin.

 

 

 

Hinweis: Eine Bergungsversicherung ist anzuraten (abgedeckt durch Mitgliedschaft bei einen alpinen Verein z.B.: ÖAV) da sonst eventuelle Bergungskosten selbst zu tragen sind.

„In den Bergen bekommen die Gedanken ihren freien Lauf, und es gibt keine größere, wesentliche Entscheidung in meinem Leben, die ich nicht dort getroffen hätte …“

Viktor E. Frankl
(Neurologe, Psychiater, Begründer der Logotherapie und Bergsteiger)

Quelle: Bergerlebnis und Sinnerfahrung; Tyrolia-Verlag

Keywords: Therapeutisches Wandern - Psychotherapie im Gehen - Wandern und Psychtherapie - Psychotherapeutisches Wandern - Outdoor-Therapie - Wandern und Selbsterfahrung - Bergseminar

 

1060 Wien, Matrosengasse 5/1/5 - 0676 / 44 50 465